Akupunktur

Akupunktur ist die bei uns bekannteste Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie baut auf einem Erfahrungsschatz von über 3’000 Jahren auf. Durch das Nadeln oder Akupressur spezifischer Punkte können die körpereigenen Heilkräfte aktiviert werden. Akupunktur kennt ein sehr breites Anwendungsspektrum. Ihre Hauptanwendungsgebiete sind das Stabilisieren des Organismus, das Lindern von Schmerzen und Stärken des Immunsystems.

Traditionell versteht man unter Akupunktur die Regelung des Flusses der Lebensenergie, die in China «Qi» genannt wird. Was für uns westlich geprägte Menschen auf den ersten Blick etwas seltsam anmutet, ist fest in der östlichen Medizin verankert. Gemäss dieser Lehre durchzieht – ähnlich zahlreichen Flüssen – ein energetisches Netzwerk von Kanälen, Meridiane genannt, den Körper. Dieses Netzwerk verbindet die Akupunkturpunkte miteinander und beeinflusst auch die inneren Organe.

Am Anfang jeder Akupunktur-Therapie steht eine genaue Diagnose. Dies ist fester Bestandteil jeder chinesischen Behandlungsmethode. So ganzheitlich TCM ist, so umfassend ist die Anamnese. Die Diagnose basiert auf Befragung, Betrachtung, Hören, Riechen, Tasten, der Zungen- und Pulsdiagnose.

Anhand dieser Anamnese wird ein Behandlungsprinzip erstellt und eine Kombination von passenden Akupunkturpunkten ausgewählt.

Neben der Körper-Akupunktur arbeite ich in meiner TCM Praxis in Schwerzenbach auch mit Sonderformen der Akupunktur:

Ohr-Akupunktur

Die Ohrkkupunktur ist eine Reflexzonentherapie. Sie geht davon aus, dass sich im Ohr der menschliche Körper als Embryo abbildet.

Wie auf einer Landkarte lassen sich im Ohr die verschiedenen Regionen des Körpers auffinden. Die Reflexpunkte für den Kopf (Augen, Ohren, Nase etc.) befinden sich zum Beispiel auf dem Ohrläppchen. Die Wirbelsäule verläuft an der Innenseite der Ohrmuschel. Die inneren Organe befinden sich alle in der Ohrmuschel.

Die Stimulation der Ohrpunkte mittels Akupunktur zeigt sofort Wirkung. Beschwerden werden gelindert.
Darum wird die Ohrakupunktur oft bei akuten Schmerzen aber auch bei Allergien, Nikotin- oder Drogensucht, sowie bei Essstörungen mit grossem Erfolg eingesetzt. Sie kommt allein oder in Kombination mit anderen TCM Methoden zum Einsatz.

Schädel-Akupunktur

Auch am Schädel gibt es unterschiedliche Mikrosysteme. Durch die Schädelkkupunktur können diese Mikrosysteme hervorragend bei Schmerzmustern oder Lähmungen, aber auch bei Organ-Dysfunktionen eingesetzt werden.

Elektro-Akupunktur

Die Elektroakupunktur arbeitet mit schwachen elektrischen Impulsen (zwischen 5 und 2’000 Hertz), welche mit einem Elektro-Akupunktur-Gerät über die Akupunkturnadeln dem Körper zugeführt werden. Dies ist besonders wirkungsvoll bei Schmerzzuständen oder neurologischen Störungen.

Wichtige Informationen und Massnahmen aufgrund des Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten,

der Bundesrat hat die Notlage für die ganze Schweiz ausgerufen. Sie gilt vom 17.03. bis 19.04.2020. Unsere Praxis ist von der Schliessung nicht betroffen. Auf nicht notwendige Therapien ist jedoch dringend zu verzichten, dies gilt vor allem für Risikopatienten.

Bitte beachten Sie wichtige Informationen und Massnahmen aufgrund des Coronavirus:

  • Ich bitte Sie, beim Betreten der Praxis die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren um damit mögliche Viren abzutöten.
  • Bitte bleiben Sie, wenn Sie sich krank fühlen (Atemwegserkrankungen, Husten, Grippe, Erkältung, Fieber) zu Hause und sagen den Termin ab.
  • Bitte denken Sie daran, dass ich Sie bei Bedarf auch telefonisch beraten und für sie eine passende Kräuterrezeptur zusammenstellen kann, die Sie oder eine Betreuungsperson in der Apotheke in Ihrer Nähe abholen können. Die Chinesische Medizin wurde über die letzten Monate auch erfolgreich in der Bekämpfung von Covid-19 Symptomen eingesetzt.

Ich selber halte mich an folgende Regeln:

  • Ich wasche und desinfiziere meine Hände vor und nach jeder Behandlung
  • Ich desinfiziere die Liege nach jeder Behandlung
  • Türklinken und weitere Oberflächen werden mehrfach täglich desinfiziert
  • Patienten mit Krankheitszeichen werden unverzüglich nachhause geschickt
  • Risikopatienten informiere ich über ihre Situation und überlasse die Entscheidung Ihnen, ob Sie eine weitere Behandlung wünschen.
  • Im Wartezimmer ist der Sicherheitsabstand von 2m gewährleistet.

Ausser den Hygienemassnahmen empfehle ich zur Stärkung Ihrer Abwehrkraft und um Ihre Gesundheit zu erhalten:

  • Ein Glas Tee mit frischem Ingwer und Zitrone täglich unterstützt die Abwehrkraft
  • Aus Sicht der TCM spielt die Verdauung eine wichtige Rolle im Krankheitsprozess von Corona. Leichtes, gekochtes oder gedämpftes Essen entlastet den Organismus. Kräuter wie Fenchel, Anis, Kreuzkümmel, Kardamom unterstützen die Verdauung.
  • Wenn sie Atemübungen kennen, dann praktizieren sie diese täglich. Sie unterstützen damit ihre Lungen sowie ihre Immunsystem.

Die beste Prävention überhaut sind Freude und Entspannung, sie bringen die Energie zum Fliessen und stärken uns.

Bleiben sie gesund und geniessen sie trotz allem den Frühling!
Ihre Karin Kaspar, TCM Therapeutin