Akupunktur

Akupunktur ist die bei uns bekannteste Therapieform der TCM. Sie baut auf einem Erfahrungsschatz von über 3’000 Jahren auf. Durch das Nadeln spezifischer Punkte können die körpereigenen Heilkräfte aktiviert werden. Akupunktur kennt ein sehr breites Anwendungsspektrum. Ihre Hauptanwendungsgebiete sind das Stabilisieren des Organismus, das Lindern von Schmerzen und Stärken des Immunsystems.

Traditionell versteht man unter Akupunktur die Regelung des Flusses der Lebensenergie, die in China «Qi» genannt wird. Was für uns westlich geprägte Menschen auf den ersten Blick etwas seltsam anmutet, ist fest in der östlichen Medizin verankert. Gemäss dieser Lehre durchzieht – ähnlich zahlreichen Flüssen – ein energetisches Netzwerk von Kanälen, Meridiane genannt, den Körper. Dieses Netzwerk verbindet die Akupunkturpunkte miteinander und beeinflusst auch die inneren Organe.

Am Anfang jeder Akupunktur-Therapie steht eine genaue Diagnose. Dies ist fester Bestandteil jeder chinesischen Behandlungsmethode. So ganzheitlich TCM ist, so umfassend ist die Anamnese. Die Diagnose basiert auf Befragung, Betrachtung, Hören, Riechen, Tasten, der Zungen- und Pulsdiagnose.

Anhand dieser Anamnese wird ein Behandlungsprinzip erstellt und eine Kombination von passenden Akupunkturpunkten ausgewählt.

Neben der Körper-Akupunktur arbeite ich auch mit Sonderformen:

Ohr-Akupunktur

Die Ohr-Akupunktur ist eine Reflexzonentherapie. Sie geht davon aus, dass sich im Ohr der menschliche Körper als Embryo abbildet.

Wie auf einer Landkarte lassen sich im Ohr die verschiedenen Regionen des Körpers auffinden. Die Reflexpunkte für den Kopf (Augen, Ohren, Nase etc.) befinden sich zum Beispiel auf dem Ohrläppchen. Die Wirbelsäule verläuft an der Innenseite der Ohrmuschel. Die inneren Organe befinden sich alle in der Ohrmuschel.

Die Stimulation der Ohrpunkte zeigt sofort Wirkung. Beschwerden werden gelindert.
Darum wird die Ohr-Akupunktur oft bei akuten Schmerzen aber auch bei Allergien, Nikotin- oder Drogensucht, sowie bei Essstörungen mit grossem Erfolg eingesetzt. Sie kommt allein oder in Kombination mit anderen Methoden zum Einsatz.

Schädel-Akupunktur

Auch am Schädel gibt es unterschiedliche Mikrosysteme. Durch die Schädel-Akupunktur können diese Mikrosysteme hervorragend bei Schmerzmustern oder Lähmungen, aber auch bei Organ-Dysfunktionen eingesetzt werden.

Elektro-Akupunktur

Die Elektro-Akupunktur arbeitet mit schwachen elektrischen Impulsen (zwischen 5 und 2’000 Hertz), welche mit einem Elektro-Akupunktur-Gerät über die Akupunkturnadeln dem Körper zugeführt werden. Dies ist besonders wirkungsvoll bei Schmerzzuständen oder neurologischen Störungen.